Grundlegendes


Studienabschluss

Bachelor of Science (B.Sc.) in Betriebswirtschaftslehre

Akkreditierung
AQAS, 3. November 2003, zuletzt reakkreditiert zum 19. Mai 2015

Regelstudienzeit
6 Semester bzw. 3 Jahre

Bewerbung und Zulassung


Studienbeginn
nur zum Wintersemester

Zulassungsvoraussetzungen
Allg. Hochschulreife (Abitur), 12 Wochen berufspraktische Tätigkeit (kann während des Studiums nachgeholt werden). Neben soliden Englisch-Kenntnissen sollten Studienbewerber für das Fach Betriebswirtschaftslehre eine Affinität zu mathematischen Fragestellungen und theoriegeleiteten Problemlösungsansätzen sowie ein starkes Interesse am aktiven und passiven Arbeiten mit Texten (Buchwissenschaft) vorweisen. DSH2-Sprachnachweis für Bildungsausländer erforderlich.

Zulassung
Örtliche Zulassungsbeschränkung. Onlinebewerbung über den Bereich Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen.
Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres

Inhaltliche Beschreibung


In den Basismodulen sind die Fächer BWL, VWL, Recht, Statistik und Mathematik als Pflichtbereiche zu studieren. Die betriebswirtschaftlichen Aufbaumodule sind ebenfalls als Pflichtanteile angelegt.

Im weiteren Verlauf des Studiums entscheiden sich die Studierenden für eine von derzeit fünf betriebswirtschaftlichen Vertiefungen: Banking and Finance; Accounting, Auditing and Taxation; Marketing and Analytics; Supply Chain Management and Logistics oder Management and Economics.

Weiterhin beinhaltet das Studium einen Ergänzungsbereich, der sich in drei (Wahl-)Pflichtmodule aufteilt:

Im Bereich E1 "Schlüsselkompetenzen" durchlaufen die Studierenden die computergestützte Unternehmensfallstudie TOPSIM.

Im E2-Bereich können folgende "wirtschaftsnahen" Wahlfächer belegt werden: Ostasienwirtschaft, Wirtschaftsenglisch, Europäisches Wirtschaftsrecht, Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftspädagogik, Sportmanagement, Wirtschaftssoziologie, Politikmanagement, Politische Rahmenbedingungen wirtschaftlichen Handelns, Politische und wirtschaftliche Entwicklung, Wirtschaftsmathematik und small business management.

Im E3-Bereich "studium liberale" können die Studierenden fachfremde Veranstaltungen aus dem Programm der Universität Duisburg-Essen auswählen. Das Veranstaltungsprogramm wird durch das Institut für optionale Studien koordiniert. Informationen zu Anrechnungsmöglichkeiten und -verfahren finden Sie hier.

Die Bachelorarbeit wird durch eine Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten begleitet.

Strukturelles


Prüfungen/ECTS-Credits
Nach dem Credit-Point-System werden insgesamt etwa 35 studienbegleitende Prüfungen (170 Punkte) abgelegt. Die Bearbeitungszeit für die Bachelor-Arbeit (10 Punkte inkl. Vorbereitungsübung) beträgt 8 Wochen. Studienbegleitende Prüfungen können zweimal wiederholt werden.

Studienbegleitende Praktika
12 Wochen Praktikum; u. U. vor Studienbeginn abzuleisten, Nachweis bis zur Anmeldung der Bachelor-Arbeit.

Auslandsstudium
Auslandssemester sind generell möglich und erwünscht. Das ISMA-Büro (Internationaler Studierenden- und Mitarbeiteraustausch) unterstützt die Studierenden bei der Organisation. Informationen zu möglichen internationalen Double Degrees finden Sie dort ebenfalls.

Tätigkeits- und Berufsfelder


Je nach Wahl der Vertiefungsrichtungen im Aufbaustudium werden neben allgemeinen betriebswirtschaftlichen Grundlagen auch spezielle Methoden und Instrumente für die verschiedenen Branchen und betrieblichen Funktionen vermittelt. Damit wird nach dem Abschluss des Studiums zum einen der erfolgreiche Einstieg in das außeruniversitäre Berufsleben und zum anderen die Aufnahme eines entsprechenden, der wissenschaftlichen Weiterqualifizierung dienenden Masterstudiums ermöglicht.

Es können alle kaufmännischen Tätigkeitsfelder in Unternehmen der unterschiedlichen Branchen oder auch die Selbständigkeit gewählt werden.

Siehe auch Informationssystem Studium und Arbeitsmarkt.