Mission Statement

Die Mercator School of Management (MSM) verbindet die Identifikationskraft der Region mit einer starken internationalen Ausrichtung. Die Konzentration auf wirtschaftswissenschaftliche Forschung auf internationalem Niveau garantiert der MSM einen Platz unter den führenden Fakultäten in Deutschland. Ihre herausragende wissenschaftliche Stellung in der Forschung wird zur Antriebskraft einer ausgezeichneten Lehre, bei der die Vermittlung einer theoriegeleitete Handlungskompetenz mit starkem Anwendungsbezug im Vordergrund steht.

Die enge Verbindung zu globalen Unternehmen der Region sichert eine praxisnahe und aktuelle Ausbildung zukünftiger Entscheidungsträger sowie eine anwendungsorientierte Forschung im internationalen Verbund. Die MSM konzipiert die Studiengänge so, dass Studierende effizient und effektiv zum Abschluss kommen können. In ihrem späteren Arbeitsfeld bleiben die Absolventen der MSM fördernd verbunden.

Grußwort des Dekans

Verehrte Leserinnen und Leser,

als Dekan der Mercator School of Management freue ich mich ganz besonders, dass wir Ihnen auf diesen Seiten einen aktuellen Überblick zu den Leistungsangeboten unserer Fakultät geben können. Nach einer wechselvollen Geschichte des Hochschulstandortes Duisburg hat in der nunmehr fusionierten Universität Duisburg-Essen unsere Fakultät einen neuen Stellenwert als Business School mit Konzentration auf betriebswirtschaftliche Studiengänge erhalten.

Wir stellen uns der Herausforderung, innerhalb einer staatlichen Universität den Gedanken einer Business School nach angelsächsischem Muster unter Beibehaltung der deutschen akademischen Tradition zu leben. Den Gleichklang des Aufgabenspektrums von Lehre, Forschung und Selbstverwaltung werden wir auch als Mercator School of Management beibehalten, ihm aber eine neue Qualität geben. Durch stärkere Haushaltsautonomie und höhere Entscheidungsbefugnis können wir die Ressourcenallokation optimieren und dadurch zu einer Effizienzsteigerung unserer Lehr- und Forschungsprozesse kommen. Dies drückt sich auch im Selbstverständnis der Mercator School of Management aus. Wir wollen für unsere Partner in der betrieblichen Praxis das Angebot an Kooperationen, Projektarbeiten und Weiterbildung forcieren und damit unseren Studierenden eine Plattform für theoretisch anspruchsvolle, aber zugleich praxisrelevante Ausbildung geben.

Am 14. Juni 2016 hat die Mercator School of Management neue Ziel- und Leistungsvereinbarungen mit dem Rektorat unterzeichnet. Wesentliche Eckpunkte dieser Vereinbarung finden sich in der gemeinsamen Strategie zur Verkürzung der Studiendauer, der Verbesserung der Studienbedingungen und der Verstärkung der Internationalisierung. Ein Bündel von Maßnahmen ist eingeleitet worden, um diese Ziele zu erreichen. Hierbei verweise ich auf die Ausführungen zur inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung der unterschiedlichen Bachelor- und Masterstudiengänge der Mercator School of Management. Insbesondere der MBA mit starker internationaler Verankerung, aber auch die spezifisch ausgerichteten Master of Science Studiengänge in Accounting and Finance, Management and Economics, Business Analytics, Supply Chain Management and Logistics oder Telecommunications Management stellen attraktive Lehrangebote für zukünftige Manager dar. Wir sind überzeugt, dass diese vertiefte wissenschaftliche Ausbildung in den Masterstudiengängen, aber auch der erste berufsqualifizierende Grad des Bachelor Betriebswirtschaftslehre weiterhin eine hohe Nachfrage finden wird.

Ein breites Spektrum an betriebswirtschaftlichen Schwerpunkten, vielfältige Kombinationsmöglichkeiten mit interdisziplinären Fächern und ein hoher wissenschaftlicher Standard bieten allen Studienanfängern die ideale Startposition für eine internationale Karriere. Durch die Umgestaltung des Studienbetriebs in Blockveranstaltungen mit integrierten Prüfungen sind die organisatorischen Voraussetzungen für ein straffes und erfolgsorientiertes Studium gegeben. Verbunden mit einem engen Betreuungsverhältnis zu Tutoren und Mentoren kann jeder Studierende seinen Leistungsfortschritt konstant prüfen und erhält während aller Stadien seines Studiums Unterstützung durch die Lehrenden. Evaluation der Lehre und hohe Verfügbarkeit von digitalen Diensten sind für uns ebenso selbstverständlich wie ein breites Angebot von Gastreferenten, ein geschlossenes Auftreten aller Mitglieder der MSM und natürlich die Betreuung unserer Alumni.

Ich hoffe, dass wir mit unseren Studien- und Kooperationsangeboten Ihr Interesse geweckt haben und wir bald in einem direkten Gespräch über eine gemeinsame Zukunft sprechen können.

Ihr

Peter Anker

Dekan der Mercator School of Management