Dienstag, 25 April 2017 19:19

Wechsel der Prüfungsordnung im Master Wirtschaftspädagogik

Liebe Studierende,

obwohl die neuen Prüfungsordnungen für die WiPäd-Studiengänge nach wie vor nicht veröffentlicht worden sind, haben wir zumindest in Bezug auf den Masterstudiengang aktuell mehr Klarheit durch eine Rektoratsenscheidung bekommen. Nachdem ursprünglich von Seiten der Verwaltung angedacht war, wegen der erzwungenen, mehrfach geänderten Studiengangsbezeichnung grundsätzlich keine PO-Wechsel für "Altstudierende" im Master zu erlauben, haben wir nun folgenden Kompromiss aushandeln können: Studierende, die sich noch in der Regelstudienzeit (4 Semester) befinden und die ihr Studium zum WS 2015/16 oder später aufgenommen haben dürfen auf Antrag in die neue Prüfungsordnung wechseln. Davon ausgenommen sind Studierende der kleinen beruflichen Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, da diese in der neuen Prüfungsordnung nicht fortgeführt werden kann. Studierende, die ihr Studium vor dem WS 2015/16 aufgenommen haben, müssen ihr Studium nach der jeweils gültigen, alten Prüfungsordnung beenden und haben dafür bis zum Ende des Sommersemesters 2019 Zeit.

Die genauen Übergangsregelungen für die potenziellen PO-Wechsler werden wir erst bekannt geben (bzw. festlegen) können, wenn die neue Prüfungsordnung veröffentlicht worden ist. Zu diesem Zeitpunkt werden wir Sie in einer Überblicksveranstaltung und in persönlichen Beratungssprechstunden weiter informieren und den PO-Wechsel formal möglich machen. Bis dahin empfiehlt es sich, zur Orientierung den Entwurf des Studienverlaufsplans zu nutzen, der unter Informationsmaterialien für die Erstsemestler des Masterstudiengangs im Sommersemester 2017 bereit gestellt ist - auch wenn das darin dargestellte Konzept noch ohne 100%ige Gewähr ist.

Generell können Sie davon ausgehen, dass Sie weiterhin alle Veranstaltungen belegen können, die vom Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und -didaktik auf Masterebene angeboten werden - nichts davon geht bei einem PO-Wechsel verloren. Auch alle Veranstaltungen des Bachelors können/müssen - falls Sie Quereinsteiger sind - weiterhin für das Zusatzcurriculum belegt werden. Bitte beachten Sie, dass bei einem angestrebten PO-Wechsel von Quereinsteigern auch die neue Bachelorveranstaltung "Grundlagen und Grundprobleme der Didaktik" absolviert werden muss, da die ehemaligen Zusatzcurriculumsveranstaltungen "TOPSIM" und "Didaktik der speziellen BWL" in den Master selbst verschoben werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu weiteren Übergangsregelungen, insbesondere in den kleinen beruflichen Fachrichtungen, derzeit noch keine verbindlichen Auskünfte erteilen können. Ebenso können wir derzeit keine neuen Entwicklungen zum Bachelorstudiengang verkünden - wir melden uns, sobald sich etwas tut!