MSM News Single-View (en)

 Wed, 04. Nov. 2020   v.d.Goltz

Informationen zur Prüfungsphase des 1. Blocks und der EBWL

Anmeldephase vom 9. bis 13 November und weitere Hinweise

Liebe Studierende der MSM,

wir hoffen, dass Sie halbwegs reibungslos in das Wintersemester gestartet sind und bereits bis zum Hals in der Arbeit für ein erfolgreiches Semester stecken!

Auch wir waren nicht untätig und haben trotz aller Unsicherheit der sich ständig ändernden Regelungen versucht, die Prüfungsplanung für die nächste Zeit voranzutreiben. Es ist nach wie vor unser Plan, die Prüfungen des 1. Blocks in der 51. Kalenderwoche durchzuführen, also in der Zeit von 14.12.2020 bis 18.12.2020. In Anbetracht der laufenden Beschränkungen und der schwierig vorhersehbaren Regelungslage ist natürlich weiterhin unsicher, ob wir die Prüfungen des 1. Blocks wie geplant durchführen können, aber wir sind zuversichtlich! Deshalb möchten wir Sie heute zu folgenden Punkten informieren:

Prüfungsanmeldung

Das Rektorat hat beschlossen, die globale Anmeldephase der UDE auf den Zeitraum 30.11.2020 bis 11.12.2020 zu legen. Dies funktioniert natürlich nicht für unseren 1. Block, weshalb wir in der Zeit vom 09.11.2020 bis 13.11.2020 eine gesonderte, einwöchige Anmeldephase nur für die MSM-Klausuren des 1. Blocks sowie die Prüfung "Einführung in die BWL" (Klausur voraussichtlich am 19.11.2020) durchführen werden. Die Anmeldung wird wie gewohnt online über HisInOne laufen; vorgezogene Masterleistungen können per eMail bei den Mitarbeiterinnen im Prüfungsamt angemeldet werden. Alle weiteren MSM-Klausuren mit Prüfungsterminen nach Ende der Vorlesungszeit werden in der o. g. allgemeinen Anmeldephase der UDE zur Anmeldung verfügbar sein.

Prüfungszeiten

Die geplanten konkreten Uhrzeiten der Prüfungen des 1. Blocks können Sie den bereits veröffentlichten Prüfungsplänen entnehmen. Bei einigen großen Klausuren werden wir die Prüfung in mehreren Gruppen nacheinander durchführen müssen, so dass die detaillierte Belegungsplanung erst auf Basis der genauen Anmeldezahlen erfolgen kann. In Einzelfällen kann es sogar dazu kommen, dass wir Prüfungen auf einen anderen Tag verschieben müssen. Bitte halten Sie sich deshalb die 51. Kalenderwoche großräumig frei von anderen Verpflichtungen und bedenken Sie auch, dass wegen der erschwerten Bedingungen vor Ort, z. B. beim Betreten und Verlassen der Gebäude, größere Zeitfenster für die Prüfungen nötig sein werden.

Prüfungsorte

Gehen Sie davon aus, dass wahrscheinlich alle Prüfungen des 1. Blocks sowie die EBWL auf der Trabrennbahn in Dinslaken durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich deshalb frühzeitig auf unserer Website zur Prüfungsplanung zu den Flächen und Wegen vor Ort, zu Verhaltensregeln/-empfehlungen und organisatorischen Rahmenbedingungen. Bitte beachten Sie dazu außerdem in nächster Zeit vermehrt die Newsmeldungen auf der MSM-Website.

Freiversuche

Leider ist auf Landesebene bisher noch keine Entscheidung zu möglichen Freiversuchsregelungen gefallen. Sobald wir etwas erfahren, informieren wir Sie über den Newsbereich.

Ihre Mithilfe

Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, gestaltet sich die Planung und Durchführung von Präsenzprüfungen in Zeiten von Corona um ein vielfaches schwieriger als in vergangenen Semestern – und auch da waren Prüfungen mit vielen hundert Teilnehmer*innen schon eine Herausforderung. Unter den aktuellen Umständen wäre es für uns der Worst Case, wenn wir mit knappen Ressourcen 400 parallele Prüfungsplätze schaffen und am Ende ein Drittel der Plätze frei bleibt. Bitte planen Sie Ihre Prüfungsanmeldungen deshalb frühzeitig und mit Bedacht. Falls es zu flächendeckenden Freiversuchsregelungen kommt, bleiben Sie trotzdem realistisch und nehmen Sie sich nicht mehr vor, als Sie schaffen können. Seien Sie fair und melden Sie sich frühzeitig wieder ab, wenn Sie Prüfungen doch nicht antreten möchten – Sie entlasten so die Professor*innen und Mitarbeiter*innen, die ohnehin seit Monaten am Limit arbeiten.

In diesem Sinne sind wir guten Mutes, gemeinsam mit Ihnen ein erfolgreiches Wintersemester durchführen zu können. Wir halten Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Alles Gute und bleiben Sie gesund

Ihre Mercator School of Management